Desinfektionsmittelspender

Filter

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Desinfektionsmittelspender

Die Coronavirus-Pandemie hat viel in der gegenwärtigen Welt verändert. Der Kampf gegen das Virus betrifft jeden von uns und der grundlegende Aspekt dabei ist die Desinfektion der Hände mit Mitteln auf Alkoholbasis (mit einer Konzentration von über 60 %). In jedem öffentlichen Gebäude ist sie üblich und notwendig, denn es könnte zum Kontakt mit verschiedenen pathogenen Bakterien kommen. Einrichtungen mit hohem Personenaufkommen wie Krankenhäuser, Kliniken, Einkaufszentren, Kindergärten oder Schulen sind besonders gefährdet. An all diesen Orten sind Desinfektionsmittelspender am Eingang unverzichtbar, um die Sicherheits- und Hygienestandards zu gewährleisten. Die häufige Verwendung von Biozid-Händedesinfektionsmitteln ermöglicht die Einhaltung elementarer Standards des Sanitärregimes und die Vermeidung von Krankheiten. Es ist eine grundlegende sanitäre Handlung, die wesentlich zum Gesundheitsschutz beiträgt und die Ausbreitung von Mikroben einschränkt.

Automatische Händedesinfektion

Die sicherste Option sind automatische Spender mit einem Sensor. Ein spezieller Sensor erkennt, wenn sich die Hände nähern und misst dann die richtige Menge des keimtötenden Produkts ab. Berührungslose Desinfektionsstationen sind in verschiedenen Modellen erhältlich, sowohl freistehend als auch zur Wandmontage. Von den Modellen für die Wand empfehlen wir einen Spender mit Tropfschale, die dafür sorgt, dass das Desinfektionsmittel nicht auf den Boden tropft. Man kann auch die Art der Energieversorgung auswählen: Netzstecker, Akku oder – bei kleineren Modellen – Batterien. Ebenfalls die Art der Dosierung des Desinfektionsmittels ist wählbar: als Strahl oder Sprühnebel. Das berührungslose Dosieren des viruziden Wirkstoffs auf die Haut ist eine Methode, die das Risiko einer Erkrankung deutlich reduziert.
Erwähnenswert ist auch, dass unsere automatischen Spender CE-zertifiziert sind und somit die Anforderungen der EU-Richtlinien erfüllen. Daher ist die Sicherheit bei ihrer Verwendung gewährleistet.

Berührungslose Spender für Schulen

Die Dosierung in Form eines Sprühnebels ist besonders für Schulen und Kindergärten zu empfehlen, da das antibakterielle Produkt sofort auf die ganze Hand gesprüht wird. Dies ist die praktischste Art der Anwendung von viruziden Wirkstoffen. Der automatische Spender für Kinder, der wesentlich komfortabler ist als das manuelle Modell, wurde speziell für Bildungseinrichtungen entwickelt. Er ist so konzipiert, dass schon die Kleinsten in der Lage sind, ihre Hände selbständig zu desinfizieren. Er ist für Kinder im Alter von vier bis acht Jahren geeignet und kann bestens in Kindergärten und Grundschulklassen eingesetzt werden. Außerdem dosiert das automatische Modell genau die richtige Menge des Produkts, um die Hände gründlich zu reinigen.

Spender mit Armhebel

Wir bieten auch Desinfektionsmittelspender an, die nach dem Drücken mit dem Ellenbogen einen Strahl von Desinfektionsmittel oder -gel dosieren. Auf diese Weise muss man nicht die Hände für diesen Zweck benutzen. Dies ist eine hygienischere und sicherere Lösung. Solche Desinfektionsgeräte gibt es in zwei Ausführungen: zur Wandmontage oder freistehend. Diese Auswahl ermöglicht es den Spender optimal an die jeweiligen Räumlichkeiten anzupassen, um die Gesundheit aller Personen zu gewährleisten. Außerdem ist es oft nicht möglich sich unmittelbar nach dem Betreten eines Gebäudes die Hände mit Seife zu waschen. Daher verbessert das Aufstellen eines einfach mit dem Ellenbogen zu bedienendem Spender am Eingang den Hygienestandard des Gebäudes erheblich. Denke daran, dass eine regelmäßige Desinfektion der Hände mit einem speziellen Produkt dazu beiträgt, das Risiko des Kontakts mit pathogenen Mikroorganismen zu verringern.

Desinfektionsmittelständer

Die einfachste Form dieses Sanitärgeräts in unserem Angebot ist eine Flasche für Desinfektionsmittel oder antibakterielles Gel. Du kannst sie ebenfalls als Ständer mit Behälter kaufen. Diese Lösung wird sich in öffentlichen Räumen als nützlich erweisen in denen der Personenfluss etwas geringer ist, zum Beispiel in Büros, Hotels oder Restaurants. Ein solcher Ständer, der zusätzlich mit einer Beschriftung versehen ist, weist deutlich auf die Notwendigkeit der Händedesinfektion hin und ist eine bequeme Möglichkeit, wenn man die Desinfektionsstelle oft umstellen muss.
Denke daran, dass es nicht genügt, sich die Hände zu desinfizieren – eine Gesichtsmaske ist genauso wichtig! Es ist außerdem ratsam, die häufig angefassten Gegenstände, wie Türklinken, Telefone und Computertastaturen, regelmäßig mit einem Antiseptikum zu reinigen.